Kri­se

Wie agiert das Unter­neh­men, wenn´s schwie­rig wird? Das schaut sich Ihr Umfeld sehr genau an. Ent­schei­dend im Kri­sen­fall ist nach vorn zu gehen, Gesicht zu zei­gen und im Kon­takt mit sei­nen Sta­ke­hol­dern zu sein.

Nut­zen Sie die Auf­merk­sam­keit für Ihre Bot­schaf­ten, gehen Sie aktiv ans Steu­er, einen Schritt vor­aus. So kön­nen Sie Ihre Arbeit­ge­ber­mar­ke und Unter­neh­mens­kul­tur stär­ken, Ver­trau­en und Glaub­wür­dig­keit nach­hal­tig aufbauen.

WIE?

  • Trans­pa­rent, ehr­lich, proaktiv
  • Rol­len definieren
  • Vor­be­rei­tung der Akteu­re auf Gesprä­che, Inter­views, Medienauftritte
  • Gegen­ge­wich­te schaffen
  • Mit Kon­flik­ten, Wider­stand und Pro­fi­lie­rungs­kämp­fen gelas­sen umgehen

Gemein­sam ent­wer­fen wir mög­li­che Kri­sen­sze­na­ri­en und simu­lie­ren kon­kre­te Anläs­se. In einer Akut­pha­se über­neh­me ich auf Wunsch auch das ope­ra­ti­ve Hand­ling oder unter­stüt­ze die Akteure.